Mai 012013
 

Warum sollte der Anleger ein kostenloses Depotkonto bei der Honorar
Company führen?

Die Regelungen der Gesetzgebung fördern jetzt die
Honorarberatung und Kunden erhalten bei dem Honorarberater alle Kickbacks
rückvergütet

Die Honorarberatung wird gesetzlich gefördert und dadurch auch die Anleger.

Der Bundestag fördert die Honorar Anlageberatung durch die
Verabschiedung des Gesetzes: „Gesetz zur Förderung und Regulierung einer
Honorarberatung über Finanzinstrumente“. Der Kunde ist somit durch dieses Gesetz
abgesichert, alle Kickbacks fließen jetzt an die Kunden zurück.

Deshalb ist es von Vorteil ein kostenloses Depotkonto bei einem Honorar-Anlageberater
zu führen. Neben der Beratung können Kunden auch selbst Orders erfassen, ihre
eigene persönliche Anlagestrategie aufnehmen und erhalten alle Vergünstigen der
Honorarberatung.

  • Keine Ausgabeaufschläge
  • Alle Kickbacks werden rückvergütet
  • Günstige Transaktionskosten

Infos über ein kostenloses Depotkonto hier clicken

Ein Depotkonto besteht aus einem Depot und einem
Anlagekonto. Im Depot werden die Wertpapiere verwahrt und auf dem Anlagekonto
werden die vorgenommen Transaktionen verrechnet. Es kann auch als Geldkonto
bezeichnet werden.

Die Auszahlung der Kickbacks erfolgt direkt durch die
Depotbank. So ist zusätzlich gewährleistet, dass der Kunde alle Rückvergütungen
erhält und diese auch unverzüglich gutgeschrieben werden. Durch die
Rückvergütungen wird die Performance für die Kunden erhöht.

Ein kostenloses Depotkonto, Rückvergütung der Kickbacks und
preiswerten Transaktionskosten kann der Kunde eine Menge Geld sparen. Er kann
seine Wertpapiere sicher anlegen oder einen andere Variante, ob
wachstumsorientiert oder chancenorientiert, wählen.

Fonds und andere Wertpapiere übertragen.

Wie erhalten Sie die Rückvergütungen? Übertragen Sie einfach
die Fonds. Die aus den Fonds entnommenen Bestandsprovisionen werden automatisch
ihrem Depotkonto von der Depotbank gutgeschrieben. Nicht neu kaufen, sondern
übertragen.

Eine einfache Art das Depotkonto zu wechseln und den Inhalt übertragen.

Eröffnen Sie ein neues Depotkonto über die  Honorar Anlageberatung. Dann das Depotkonto übertragen. Das ist mit einem Formular Depoteinzug möglich. Sie geben Ihrer Bank den Auftrag, die Wertpapiere zu übertragen und das Depot zu löschen. Nach dem Depotübertrag auf ein kostenloses Depotkonto kann die Depotbank die Kickbacks zuordnen und schreibt diese als Rückvergütung den Kunden auf dem Anlagekonto gut.

Wie ist Ihre Meinung für ein kostenloses Depotkonto bei der Honorar Anlageberatung?

 

Apr 102013
 

Privat vorsorgen, aktiv dabei sein und bleiben!

Ein Vermögen zu schaffen und damit privat vorsorgen, ist die beste private Vorsorge fürs Alter, um einen finanziell abgesicherten Lebensabend zu genießen. Dafür sollte man im Laufe des Lebens Vorsorge treffen und möglich früh mit dem Vermögensaufbau beginnen.

Ebook epub Geldanlage Ratgeber Geld anlegen und selbst Vermögen schaffen. Später mit einem Entnahmeplan aus einem Strategiedepot die Rentenzahlungen beginnen.

 

Die gesetzliche Altersvorsorge wird Continue reading »

Okt 092012
 

Fokussierte Honorarberatung

Es ist nicht einfach einen Honorarberater zu finden, der eine bundesweite Honorarberatung durchführt und sich auf Geldanlagen in Wertpapieren fokussiert.

Mittlerweile etabliert sich die Honorarberatung bei den Anlegern. Viele Anleger sind noch von der Finanzkrise verschreckt und führen ihr Depot bei Brokern und Discountbanken. Dort stehen kaum Mitarbeiter zur Verfügung, die beratend und kundenorientiert eine Anlageberatung durchführen dürfen. Viele Kunden sind mittlerweile auf sich allein gestellt und wünschen Informationen und vertrauensvolle Anlageberatungen. Diese Qualität wird durch einen Honorarberater gewährleistet.

In Europa ist die Honorarberatung Continue reading »

Okt 082012
 

Viele Anleger sind durch die Finanzkrise beunruhigt und zusätzlich durch die politischen und desolaten wirtschaftlichen Verfassungen einiger europäischer Staaten. Hinzu kommen die vielen Berichte über die sogenannte provisionsorientierte Anlageberatung von Banken. 

Die Banken werden in der Anlageberatung mit Fonds und anderen Wertpapieren von den Produktgebern und durch die hohen Provisionen aus Transaktionskosten bezahlt. Viele Bankmitarbeiter und Anlageberater sind zukünftig als abhängige Provisionsberater in der Anlageberatung tätig. So sehen die Entwürfe der EU Kommission es vor. 

Deshalb nehmen viele Anleger die Honorarberatung immer mehr zur Kenntnis und nutzen die unabhängige Honorarberatung. Der Anleger bezahlt den Honorarberater zum Beispiel mit einem preiswerten monatlichen Flatrate-Honorar. Dafür erhält der Anleger alle Kickbacks, die sonst für die Vermittlung oder für den Bestand gezahlt werden, auf seinem Konto gutgeschrieben.  Diese Form der Gutschrift ist die Rückvergütung. Der Anleger kann die Rückvergütung wieder reinvestieren und erhält dadurch eine höhere Performance.

Mit dem richtigen Finanzkonzept punktet der Anleger weiter. Je nachdem, wie die Risikomentalität und die Ziele des Anlegers sind wird ein persönliches Konzept erstellt, das auch als  strategische Vermögensverwaltung eingesetzt werden kann. Auch aus dem Finanzkonzept entstehende Kickbacks werden dem Anleger als Rückvergütung gutgeschrieben.

Die Vorzeichen risikoloser Geldanlagen und Vermögensanlagen haben sich geändert. Anleger gehen mit jeder Anlage ein Risiko ein. Selbst das Geld im Portemonnaie verliert durch die Inflation an Stabilität. Deshalb sollte das Risiko mit Bedacht gewählt und die unabhängige Honorarberatung hinzugezogen werden.

Weitere Informationen zur unabhängigen Honorarberatung