Nov 122012
 

Depot übertragen Treueprämien kassieren

Ein aktuelles Angebot bei dem Anleger eine Menge Geld sparen können, wird von der Honorar Company, einer Gesellschaft, die die Honorarberatung als Anlageberatung durchführt, angeboten. Wer einen Depotübertrag zur Honorar Company durchführt, erhält laufend eine Treueprämie für seine Fonds und für andere Wertpapiergeschäfte mit Rückvergütung der Zuwendungen.

Testen Sie die Honorarberatung und sparen sie bis zu 240 Euro!

Über einen Zeitraum von 24 Monaten testen Sie die Honorarberatung und erhalten einen zusätzlichen Rabatt. Zusätzlich werden Ihnen laufend die Rückvergütungen gutgeschrieben!

Ein paar Schritte, die zur Treueprämie führen:

Eröffnen Sie ein Depotkonto bei einer Vollbank mit der die Honorar Company zusammenarbeitet. Auf dieses neu eröffnete Depot werden die vorhandenen Wertpapiere übertragen. Denn mit der Übertragung des Depots beginnen die Rückvergütungen zu zählen. Die Rückvergütungen sind in diesem Falle die Bestandsprovisionen aus Fonds, die als Treueprämie gewertet werden. Bei anderen Instituten wird eine Prämie für den Depotwechsel gezahlt, aber nur einmal. Bei dem Honorarberater erfolgt laufend die Prämienzahlung und zwar über Jahre, ohne dafür nochmals einen Depotwechsel zu vollziehen.

Ein weiterer Schritt, der gleichzeitig mit der Depoteröffnung erfolgt, ist die Vertragsunterzeichnung des Honorarvertrages. Dieser Honorarvertrag wird auf der Basis einer Flatrate geführt. Die Flatrate ist bekannt aus der Telekommunikation oder Vereinsbeiträge für den Sportverein oder ähnliches. Deshalb ist, wenn viele Anleger die Flatrate nutzen, das Honorar eine preiswerte Alternative.

Wer schreibt die Treueprämie gut?

Mit dem Depotübertrag weist der Kunde den Berater an, die Treueprämie auf das Anlagekonto des neu eröffneten Depots zu überweisen. Der Honorarberater übermittelt der Vollbank eine Verzichtserklärung auf Auszahlung der Zuwendungen, der Provisionen. So wird die Vollbank automatisch die rückvergütungsfähigen Provisionen auf dem Kundenkonto gutschreiben.

Der Honorarberater arbeitet im Auftrag für den Kunden und wird auch durch den Kunden vergütet. Deshalb nimmt der Honorarberater keine Provisionen entgegen. So erhält der Honorarkunde zukünftig alle Provisionen rückvergütet, die normalerweise der Vermittler von Fonds und anderen Anlagen erhalten würde.

Je nachdem welche Geschäfte der Kunde abschließt, ob er Zertifikate zeichnet oder Fonds kauft oder im Bestand hält. Aus diesen Positionen werden die hauptsächlichen Rückvergütungen erfolgen. Für den Kunden lohnt es sich insofern, das er alle rückvergütungsfähigen Provisionen erhält. Es ist also eine vollständige Transparenz vorhanden. Honorarkunden können so mehr Treueprämien erhalten als Sie an Honorarkosten aufwenden.

Online Depot Kunden erfassen online Orders

Bei diesem Angebot führen alle Kunden ein online Depot und führen auch selbst die Order durch. So sind alle Kunden jederzeit über ihre Kursbewegungen informiert.

Honorar Flatrate mit Rabatt für den Abgebotszeitraum

Die Flatrate  wird in dem Angebot dargestellt mit einem Rabatt von 10 Euro pro Monat. Die Mindestflatrate beträgt 25 Euro bei diesem Modell. Sehen Sie dort das Preis-Leistungsverzeichnis ein.

Einige Interessenten haben erkannt, dass die Honorarflatrate eine zusätzliche Alternative für die Anlageberatung bei Banken ist und zum großen Teil noch preiswerter als bei Discountern ist.

Testen Sie das Kennenlernangebot, führen Sie einen Depotübertrag durch und nehmen Sie die Treueprämie laufend in Empfang.

  4 Responses to “Interessenten erhalten eine Treueprämie nach einem Depotübertrag”

  1. Mir ist eine sogenannte Treueprämie lieber als eine Depotwechselprämie, die davon abhängig gemacht wird wann und wie viele Wertpapiere übertragen werden. Und dann kommt alles noch mit einer Zeitverzögerung. So bekomme ich unverzüglich alle paar Monate eine Kickbackzahlung. Deshalb übertrage ich alle Aktienfonds in das Depot, das wirkt sich richtig positiv aus.

  2. Mit dem Depotübertrag in 2014 soll die Prämie auch für online Depots gelten. Die Treueprämie soll auf Nachfrage jeweils alle 3 Monate ausgeschüttet werden und richtet sich nach dem Depotinhalt. Bei Aktienfonds soll am meisten ausgeschüttet werden. Nach Mitteilung wird die Buchung der Prämie oder die Bonusausschüttung direkt von der Depotbank durchgeführt.

  3. Na endlich ein guter Depotübertrag. Und das bei einem Honorarberater der kein Zeithonorar nimmt. Außerdem kann man selbst alle Order eingeben. Wenn die Bank auch die Treueprämie laufend zahlt ist es besser als wenn man einmalig für einen Depotübertrag vom Fondsvermittler oder einem Broker Geld zurück bekommt.

  4. TReueprämie finde ich besser anstelle einer Einmalprämie. Dann muß man das Depot nicht sohäufig wechseln und die Steuerdaten gehen nicht verloren.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.