Aug 072012
 

Gibt es heute noch sicheres Geld und reale Rendite ohne Inflationsverlust?

Selbst der Bund wird über die deutsche Finanzagentur keine kurssicheren Wertpapiere mehr herausgeben. Also damit ist die nominale Sicherheit in weite Ferne gerückt. 

Anleger können eine nominale Sicherheit demnach nur noch bei Banken als Spareinlagen, Sparbriefe, Festgeldern und Tagesgeldern erlangen.

Ist die Anlage der Gelder als nominale Sicherheit wirklich im Sinne des Anlegers?

Die Teuerungsrate wird das nominale Kapital immer mehr Kaufkraftverluste bescheren. Machen wir mal einen Rückblick in die Vergangenheit. Die Inflationsrate bescherte Anlegern über Jahre hinweg einen Kaufkraftverlust.  In den 70er bis 80er Jahren war der Kaufkraftverlust ca 4% jährlich. Über 10 Jahre gerechnet verlieren 100 Euro pauschal gerechnet 40 Euro Kaufkraftverlust.

Die Inflation nagt also am Kapital aller Geldanleger, die nur darauf achten ihr nominales Kapital zu erhalten. Das Geld unter ein Kopfkissen zu legen nützt auch nichts.

Anleger sollten darauf achten ihr Geld mit einem realen Wertzuwachs anzulegen. Das bedeutet andere Anlageformen zu wählen. Um die Kaufkraft zu erhalten kommen beispielsweise Unternehmen in Frage, die bei höheren Preisen, die inflatorischen Tendenzen weitergeben zu können. Hier sind Sachwertorientierte Unternehmen zu nennen.  Alternativen dazu sind auch Inflationsanleihen.

Auf die reale Rendite kommt es an. Anleger sollten deshalb die Teuerungsrate beachten.

 

Testlink, bitte nicht klicken

  One Response to “Sicheres Geld durch reale Rendite”

  1. Wo gibt es heute noch sicheres Geld? Frag doch mal in Zypern nach. Dort gibts ne politische Geldinflation und Schuld haben die anderen. Bis ma in Zypern sein reales Geld zurückbekommt, können schon so einige Jahrzehnte Sonnenschein im Mittelmeer vergehen.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.