Okt 042012
 

Strategisch anlegen mit einer Fonds-Vermögensverwaltung

Jeder Investmentanleger hat andere persönliche Ziele in der Geldanlage. In einem Punkt gleichen sich viele Anleger. Sie wollen breit streuen und dadurch eine hohe Sicherheit erreichen.

Für dieses Ziel gibt es beispielsweise eine Möglichkeit der strategischen Anlage. Anleger schließen sich einem Investmentkonzept an, das Vermögensverwalter nach einer bestimmten Strategie verfolgen. Dadurch werden die Kosten insgesammt gering gehalten und Anleger können mit relativ kleinen Vermögen, beginnend ab 5.000 Euro, in breit gestreute Fonds-Vermögensverwaltungen investieren. Mit der Investmentberatung wird ausgelotet, welche weiteren Ziele verfolgt werden. Sollen andere Wertpapiere außer Fonds aufgenommen werden, so ist eine Anlagebartung erforderlich. Nur die unabhängige Anlageberatung wird vom Honorarberater vorgenommen. Banken führen die Provisionsberatung durch.

Zusätzliche Vorteile entstehen Honorarkunden. Sie bezahlen den Honorarberater. Deshalb nimmt der Honorarberater keine Zuwendungen von anderen Emittenten entgegen, sondern leitet die Zuwendungen direkt an die Honortar-Kunden weiter. Die ZUwendungen kommen aus den Azusgabeaufschlägen und aus den Besandsprovisionen der Investmentfonds. Alle rückvergütungsfähigen Anteile werden den Kunden auf Ihren Konten gutgeschrieben. Das erhöht die Performance langfristig.

Weiter Inforrmationen zum breit gestreuten Fondsinvestment